Dr. Stefan Lang am 06. Juni 2019

Wissenschaftliche Paper: Keine schnelle Nummer mit den Zahlen


Kategorie Statistik

Wissenschaftliche Paper enthalten viele Zahlen – oft in Abbildungen und Tabellen, aber auch im Text. Ein paar Regeln und auch Gepflogenheiten des Scientific Wiriting sollte man beachten. Denn Fehler bei der Schreibweise von Zahlen fallen Lesern und Leserinnen sofort auf.

In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Regeln zur Schreibweise von Zahlen in wissenschaftlichen Papern:

  • Zahlen am Satzanfang
  • Zahlen ausschreiben oder nicht
  • Übersichtlichkeit bei sehr große Zahlen
  • Übersichtlichkeit von sehr kleinen Zahlen

Zahlen am Satzanfang

  • Ziffern am Satzanfang sind unschön. So lautet die erste Regel zur Schreibweise von Zahlen im Scientific Writing. Daher sollte man „12 patients were recruited“ ausschreiben: „Twelve patients were recruited“.
  • Wortmonster wie Siebentausendachthundertzweiunddreißig sind noch unschöner. Wenn es also nicht 12, sondern 7.832 Patienten waren, stellen Sie den Satz um oder stellen Sie „a total of“ davor: „A total of 7832 patients were recruited.“
  • Ausnahme: Bei chemische Verbindungen wie „5-hydroxypyruvat-desoxy-bla-compound“ darf die Ziffer 5 am Satzanfang stehen bleiben: „5-hydroxypyruvat-desoxy-bla-compound is a growth hormone derived from …“.

Merke: Zahlen am Satzanfang sind unschön. Einfach „a total of“ davorsetzen.

Zahlen ausschreiben oder nicht: die Grundregel

  • Wissenschaftlichen Einheiten und das Prozentzeichen werden immer mit Ziffern kombiniert und die Zahlen niemals ausgeschrieben: 7 µM, 1.5 ng, 2 %.
  • Für alle anderen Zahlen gilt im Scientific English: Die einstelligen Zahlen 1–9 im Paper ausschreiben, die zweistelligen nicht mehr.

Zahlen ausschreiben oder nicht: Einheitlichkeit

Wer jedoch verschiedene Journals einmal quer liest, wird feststellen: So absolut ist diese Regel nicht:

Zahlen in einem Research Paper schreiben

Patients were allowed to recover for 5 days.

Patients were allowed to recover for five days.

Days, weeks, months und years sind eigentlich keine wissenschaftlichen Einheiten. Jedoch werden sie mittlerweile als solche behandelt. Das heißt: Beide Schreibweisen sind in Ordnung. Aber: Konsistenz ist beim Scientific Writing gefragt. Einheitlich muss es sein.

In diesem Sinne sollte man grundsätzlich alle Zahlen in einem Satz gleich behandeln. Das heißt: Ist eine Zahl größer als 9, wird keine der Zahlen ausgeschrieben: „We analyzed 2 cats, 3 birds, and 15 horses“.

Merke: Zahlen mit Einheiten und % werden nie ausgeschrieben. Und: Einheitlichkeit ist gefragt.

Übersichtlichkeit bei sehr großen Zahlen

Die Tausender können in einem Paper auf drei verschiedene Arten dargestellt werden. Ich persönlich würde die Variante Nummer drei favorisieren, aber wahrscheinlich ist es besser, sich einmal ein paar Artikel seines Ziel-Journals anzusehen.

  • 123000 [keine Struktur]
  • 123,000 [Tausender durch Komma abgetrennt]
  • 123 000 [Tausender durch geschütztes Leerzeichen abgetrennt]

Übersichtlichkeit bei ganz kleinen Zahlen

In manchen Journalen ist es auch üblich die „Null“ bei zum Beispiel 0.14 wegzulassen: „.14“. Sehen Sie einfach nach, was in Ihrem Ziel-Journal üblich ist.

  • … found a significant difference between X and Y (p =.003) but not between groups Y and Z (p = .28).
  • … found a significant difference between X and Y (p = 0.003) but not between groups Y and Z (p = 0.28).

Fazit

So viel gibt es garnicht zu beachten bei der Schreibweise von Zahlen in einem wissenschaftlichen Paper. Aber die wenigen Regeln sollte man einhalten.